Kulturkramkiste

Blog & Podcast
Blog

Schlag nach im Duden!

7. Juli 2018

Am 7. Juli 1880 erschien erstmals Konrad Dudens „Vollständiges Orthographisches Wörterbuch der deutschen Sprache“.

Mit diesem Werk beeinflusst Konrad Duden die Entwicklung einer einheitlichen Rechtschreibung im deutschen Sprachraum.

Wer war dieser Konrad Alexander Friedrich Duden (1829-1911)?
Nach dem Abitur begann Duden in Bonn mit dem Studium der Geschichte, Germanistik und klassische Philologie, brach dieses Studium allerdings aus finanziellen Gründen ab und arbeitet fortan als Hauslehrer. Später holte er das Staatsexamen nach und promovierte 1854. Neben seiner Tätigkeit als Lehrer in Schleiz (Thüringen) erarbeitete er die Regeln für sein späteres Wörterbuch, Ziel war es, auch bildungsfernen Schichten das Lesen und Schreiben zu erleichtern. 1871 veröffentlichte er den sogenannten „Schleizer Duden“, der die Debatte um die deutsche Rechtschreibung wesentlich beeinflusste. Nach dem Scheitern der ersten Konferenz zur „Herstellung größerer Einigung in der deutschen Rechtschreibung“, erschien 1880 der „Urduden“. Bis zur Vereinheitlichung der deutschen Rechtschreibung und Anerkennung der Rechtschreibregelung verging allerdings noch eine ganze Weile.

Seither begleitet uns der „Duden“ zuverlässig in täglichen Umgang mit den Hürden der deutschen Rechtschreibung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.