Kulturkramkiste

Blog & Podcast
Podcast

Der Nikolaikirchhof

Der Nikolaikirchhof oder im Volksmund „der Kerfch“ gehört mit zu den ältesten Vierteln der Stadt und hat sich seinen besonderen Charme durch wandlungsvolle Zeiten bewahrt.

In früherer Zeit befanden sich an diesem Ort die Nikolaikirche und der Friedhof der Stadt, heute finden sich hier kleine Einfamilienhäuser, die den Bewohnern eine zentrumsnahe aber doch ruhige und angenehme Wohnatmosphäre bieten.

Eine Buchempfehlung zum Thema:

Zur Geschichte des historischen Nikolaiviertels der Stadt Altenburg

von Klaus Jensch aus dem Sell-Heimatverlag

Von Mai bis Oktober bietet sich Gelegenheit den Nikolaikirchturm zu besteigen, von dort aus hat man eine sehr schöne Aussicht über die ganze Stadt und das Umland.

  1. Ich habe bis 1962 direkt hinter dem Turm gewohnt. Ich habe von oben in unseren Hof gespuckt. Leider weiss ich heute nicht mehr unsere genaue Anschrift, da ich damals erst 5 Jahre alt war. Auf verschiedenen Fotos im Internet ist aber das Dach unseres Hauses zu sehen. Ich habe auch noch ein
    handgemaltes Bild vom Turm von meinem Vater. Ich kann mich auch noch sehr genau an den kleinen
    Laden an an der Ecke zur Fleischergasse erinnern. Dort gab es alles noch einzeln. Mehl, Zucker, Salz in mitgebrachten Tassen. Zigaretten und Zigarren einzeln. Ich würde mich sehr freuen dies noch einmal wieder zu sehen . Prohl,Juergen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.